Überlagerungen im Standard

"Eines der spannendsten Projekte – Überlagerungen – bringt eine Siedlung weitab vom Ortskern ins öffentliche Bewusstsein. Dort wohnten während der NS-Zeit Techniker, später dann Displaced Persons. Die Ischlerin Marlene Rutzendorfer sowie die gebürtigen Ebenseer Rudolf Stueger und Bernhard Hachleitner haben die Geschichte dieses Lagers recherchiert und seinen letzten Bewohnern eine Stimme gegeben. So werden soziale Bruchlinien und Ausgrenzungsmechanismen sichtbar gemacht – und deklassierte Außenseiter erstmals ernst genommen", schreibt Gerhard Dorfi im Standard. http://derstandard.at/2000017849232/Festival-der-Regionen-Arbeiten-fuer-...