Bernhard Hachleitner

Bernhard HachleitnerGeboren im Jahr 1968, aufgewachsen in Ebensee, lebe und arbeite ich als Historiker, Kurator und Journalist in Wien. Beschäftige mich mit Popularkultur und ihren urbanen Räume – besonders intensiv war diese Beschäftigung etwa als Kurator der Ausstellungen „Wo die Wuchtel fliegt“ und "Traumfabrik auf dem Eis", im Zusammenhang mit meiner Dissertation über das Wiener Praterstadion. Diese Arbeit wurde mit dem "Michael Mitterauer-Preis für Gesellschafts-, Kultur- und Wirtschaftsgeschichte in Wien - Förderungspreis 2011" ausgezeichnet.

Seit Jänner 2014 bin ich wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität für angewandte Kunst, Wien. Von April bis Ende Oktober 2016 war ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft tätig, seither bin ich assozierter Mitarbeiter dieses Instituts. Seit Juni 2016 arbeite ich am Forschungsprojekt "Der FK Austria Wien im Nationalsozialismus".